Mit Mann und Maus für die Forschung – „Blumen für Algernon“

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Rezension Der Film „Blumen für Algernon“ (hier in der Arte Mediathek) begleitet Charlie durch ein wissenschaftliches Experiment, das seinen IQ erhöhen soll.

Screenshot "Blumen für Argenon", Arte

Screenshot „Blumen für Argenon“, Arte (mehr Fotos hier)

Charlie hat einen IQ von 68, ist einfach gestrickt und einnehmend ehrlich. Der erwachsene Mann lernt Lesen und Schreiben und er tut sich schwer damit. Bis zwei Forscher ihm ein Experiment vorschlagen: Durch eine Operation soll sich sein IQ verdreifachen. Er willigt ein.

Aus „Charlie“ wird „Charles“

Continue reading

Einladung in die ewig sterbende Stadt

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Rezension: „Cairo Swan Song“ von Mekkawi Said

Auf der letzten Seite des Buches bin auch ich überzeugt. Nicht nur, dass der Tod Mustafas unausweichlich ist, sondern auch das Beste für ihn. Bereits das erste Kapitel zeigt das Ausmaß seiner Verzweiflung, seiner Verwirrung. Es stößt ab – und zieht gleichzeitig tiefer und tiefer hinein in den bipolaren, irrationalen Verstand des Protagonisten. Schreie, Schlägereien, Drogenexzesse. Dies alles ist so eindrücklich geschildert – gemischt mit den zunehmend paranoiden Gedanken Mustafas und den bemühten, aber vergeblichen Hilfestellungen seiner Freunde -, dass nur sein Tod als letzte Konsequenz und Fluchtpunkt der Erzählung infrage kommt. Continue reading